Pandemie greift um sich, auch auf der Blumeninsel

Covid –Verbreitung auf Madeira

 

15.12.2020

Funchal (U.H.M.) Es ist traurig, aber es scheint unvermeidlich, dass das Virus auch hier heimlich in die Bevölkerung eindringt und die sorgfältigen Versuche unseres Gesundheitsamtes umgeht, das versucht, die Fälle einzudämmen und eine weitere Verbreitung zu vermeiden. Dem Festland geht es viel schlechter, aber ich fürchte, wir werden hier früher oder später den gleichen Effekt sehen. Selbst in Südkorea und Japan, Ländern mit einer sehr disziplinierten Bevölkerung, steigt die Zahl der Infizierten exponentiell an.

Präsident Miguel Albuquerque sagte vor einigen Wochen, dass ein neuer Lockdown auf der Insel nicht notwendig sei. Vor kurzem war die Melodie anders: Er erklärte, dass er nicht zögern würde, bei Bedarf einen Lockdown zu verhängen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.

Das Virus scheint in den Schulen zu zirkulieren; in letzter Zeit hatten viele von ihnen einen oder zwei Fälle. Die Klassen plus Lehrer werden in Quarantäne geschickt, getestet und nach einer sicheren Zeit wieder in die Schule gelassen. Den infizierten Kindern scheint es gut zu gehen, älteren Familienmitgliedern (Senioren, die mit ihrer Familie leben, nicht in einem Heim) geht es jedoch schlechter: Wir haben jetzt sechs Todesfälle in der Statistik, alle Senioren über 80 Jahre mit Vorerkrankungen.

Die Kanarischen Inseln wurden von England wieder zum Risikogebiet erklärt. Madeira ist noch nicht in dieser Kategorie. Aber wenn wir keine magische Pille finden, werden wir auch irgendwann dran sein.

Der portugiesische Staat reservierte sich 22 Mio. Impfdosen für die Bevölkerung von 10,5 Mio. Menschen, genug, damit jeder Bürger zwei Impfungen bekommt, mit welchen Impfstoff auch immer (fünf befinden sich in der Endphase der Zulassung, rund 75 werden weltweit getestet).

Wir werden dieses Virus besiegen, aber es ist schwieriger, als wir dachten.

Seien wir dankbar, dass wir in den Restaurants einen Kaffee trinken und gemütlich essen können!

Trotz allem ein frohes Weihnachtsfest.

Hafen von Funchal

Madeira Webcam

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.