Aktuell
Chance für Madeira PDF Drucken

Balearen und Kanaren wollen Touristen-Limit einführen

MADEIRA (cl) Die Balearen und die Kanaren wollen den sommerlichen Zustrom an Touristen drosseln. Wie dpa und AFX melden, hat der stellvertretende Ministerpräsident der neuen Links-Regierung der Balearischen Inseln eine Begrenzung in Erwägung gezogen. Auch auf den Kanaren stößt man ins gleiche Horn. Der Grund: in beiden Regionen sei die Aufnahmefähigkeit erschöpft.

Ist das jetzt eine Chance für Madeira. Die Frühlingsinsel könne bequem die "Überkapazitäten" aufnehmen. Das Torismus-Büro muss jetzt nur in Kontinental-Europa die entsprechende Werbung machen. Auch in andere Krisengebiete reisen deutlich weniger Touristen. Hier seien nur die Länder Tunesien, Ägypten und Griechenland erwähnt.

Auch diese Urlauber suchen neue Destinationen. Ein anderes Problem sei es, dass mit dieser "Sperr"-Ankündigung die Flugpreise zu den Kanaren und nach Mallorca ansteigen und sich die Hotelpreise verdoppeln könnten. Auch ein Grund für Madeira, in Europa um Gäste zu werben.

 
M.Albuquerque Präsident PDF Drucken

Miguel Albuquerque ist der neue Präsident Madeiras

Er unterschrieb den Partnerschaftsvertrag zwischen den Städten Funchal und Leichlingen

Seine Partei, die konservative PSD-Madeira holte mit 64 % die absolute Mehrheit

(cl) Mit Riesenschritten eilt der ehemalige Bürgermeister von Funchal, Miguel Albuquerque (54) auf des Amt des Regionalpräsidenten der Insel Madeira zu. Der erste Schritt war, das er zum Präsidenten seiner Partei, der konservativen PSD gewählt wurde. Bei der Wahl am Sonntag, 29. März, holte die PSD 10 von 11 Landkreise und 46 von 54 Gemeinden Madeiras.

Als künftiger Inselpräsident, als den sehen ihn bereits viele Madeirenser, wird er vor eine schier unlösbaren Aufgabe gestellt: Er muss das finanzielle Fiasko, das der alte Präsident Alberto João Jardim (72) angerichtet hat, ausbaden. Madeira hat zur Zeit 7,5 Milliarden (!) Schulden. Der Schuldenstand liegt in Relation zum Bruttoinlandprodukt bei 180 Prozent. Albuquerque steht also vor einer Sisyphusaufgabe die Zinsen für diese gewaltige Summe zu erwirtschaften. Ein Teil dazu kommt aus der Freihandelszone im Osten der Insel. Der zweite Teil der Schulden muss über den Tourismus gedeckt werden. Albuquerque hat versprochen, die Insel zu "renovieren". Viele Madeirenser setzen auf den dynamischen Politiker, der im übrigen als Bürgermeister 1996 die Städtepartnerschaftsurkunden mit der Blütenstadt Leichlingen unterzeichnet hat. Madeiras Stärken sind der Tourismus.


 
Spender gesucht PDF Drucken

Kinderfest bei den Bombeiros in Ribeira Brava mit Ihrer Hilfe

RIBEIRA BRAVA (cl) Das Jahr ist fast zuende und Madeira-News schon wieder Weihnachten im Blick. Der Grund: Die Monate fließen dahin und wir müssen versuchen, die Spender für das Weihnachtsfest der Bombeirokinder zu motivieren. Wie Sie wissen, sind wir für jede Spende, und ist sie noch so kleien, sehr dankbar. Die Mädchen und Jungen der Feuerwehrleute in Ribeira Brava und ihre Eltern, die Feuerwehrmänner und -frauen, haben die Deutschen als Spender in guter Erinnerung, Per E-Mail habe ich bereits Freunde Madeiras und Freunde der Feuerwehr angeschrieben. Es sind auch bereits Spenden auf dem Konto eingetroffen. Aber noch reicht es nicht.

Hier wende ich mich nochmals an Sie, etwas für das Kinderfest zu spenden und ein paar Euros auf die unten angegebenen Konten zu überweisen. Der Grund: 18 Prozent der Portugiesen müssen von weniger als 1000 Euro im Monat leben. !8 % können di Kosten für Haus, Strom und Wasser nicht begleichen. Das schreibt der Diari de Noticias in seiner Ausgabe vom 28. Oktober.

Bitte helft mir, dass ich wenigsten 1000 Euro für das Kinderfest zusammen bekomme. Dafür können wir bereits Geschenke für ca. 40 bis 50 Kinder kaufen.

Ich weiß, die Not ist groß in der Welt und jede Organisation braucht finanzielle Unterstützung. Fast immer fließen dort Gelder von Staats wegen. Meine Freunde und ich haben uns zum Ziel gesetzt, hier vor Ort zu helfen, denn die Feuerwehrleute, Eltern von oft vielen Kindern, haben nicht die finanziellen Mittel, um Weihnachtsgeschenke für ihren Nachwuchs zu kaufen.

Wenn es aber brennt, fordert die Allgemeinheit diese Männer und Frauen auf zu helfen, zu löschen, wie zum Beispiel in den letzten Tagen bei den aufkommenden Waldbränden auf Madeira.

Sich zu weigern zu helfen ist den Feuerwehrmännern und –frauen fremd. Übrigens in aller Welt, auch wenn sie unterbezahlt sind. Sie sind jeden Tag im Einsatz.

Hier also noch mal meine Bitte, geben Sie ihrem Herzen einen Stoß und Spenden Sie für die Weihnachtsfeier der Bombeiro-Kinder. Das Datum des Festes wird hier veröffentlicht. Jeder Spender, der sich zu diesem Zeitpunkt aus Madeira befindet, ist dazu eingeladen.  Wer dann auf Madeira ist, ist dazu herzlich eingeladen.

Hier die Konten: Deutschland, Raiffeisenbank IBAN: DE52 3056 0548 0013 7780 19  BIC:  GENODED1NLD

Madeira: Santander; IBAN PT50001800080041758302093; BIC TOTAPTPL



Vielen Dank für Ihre Hilfe

Dieter Clarius

und die Bombeiros von Ribeira Brava

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Wichtig für Vermieter PDF Drucken

Wichtige Information für Vermieter

09.10.2014
Funchal. Eigentümer, die an Touristen vermieten (und hoffentlich eine entsprechende Lizenz haben), müssen nun bis zum 28.12. beim Rathaus den Nachweis der "inicio de Actividade" vom Finanzamt vorlegen. Der Staat will damit sicher stellen, dass das Einkommen aus den Lizenzen auch versteuert wird. Anbei ein entsprechender Artikel von Dennis Swing Greene.

EuroFINESCO macht für seien Kunden noch ein gesondertes Mailing und steht für Fragen zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Hahn

euroFINESCO s.a

Madeira Branch: Rua do Aljube, 61, 2nd floor

9000-067 Funchal, Madeira, Portugal
Tel: +351 291 221095+351 291 221095
Fax:+351 291 221103
e-mail: 
 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
www.eurofinesco.com

LOCAL LODGING REGISTRATION RENEWALS

“Forewarned is forearmed”

by

Dennis Swing Greene


The new legislation regulating Local Lodging (Decree-Law 128/2014 of 29 August) clearly defines registration renewals both in terms of what needs to be done and when it must be accomplished.  Those who acquired permission to exercise Local Lodging under the prior statutes (as of 2008) must present a completed Business Registration form issued by Finanças at the local municipality confirming their business activity registration under CAE 55201 or 55204 (furnished accommodation for tourists) of Category B (sole traders). This presentation is to take place within the 30 days following the legislation coming into force on 27 November 2014.

Following this update and within the same 30 day period, renewing Owners/Operators will receive from the “Balcão Electrónico Único” (One-Stop Internet Clearinghouse) an “AL” Identification Number which is central under the new rules of Local Lodging.

Fines

There are stiff fines for failure to comply as follows:

Individuals:     minimum:    € 2,500     maximum:    €3,740.94    

Companies:     minimum:    €25,000     maximum:    €35,000

This procedure falls in line with the overall philosophy of this new legislation: “the Carrot and Stick Approach”. Obey the law and you will be rewarded with simplified bureaucracy and low taxes. Run afoul of the new rules and you face heavy penalties.

Options

This reporting requirement puts to rest the controversy regarding the optional nature of operating under Category B or Category F.  As summarised above from the new legislation, only those registered in Category B (CAE 55201 or 55204 - furnished accommodation for tourists) can exercise Local Lodging.  

Those providing accommodations to registered Operators for onward Local Lodging operations must declare under Category F (Rental Income).  This form of income is taxed  at a rate of 28%,  7½ fold higher than the rate for Local Lodging under Category B.  For example, annual rental income of €15,000 will pay €4,200 in Category F as opposed to just €563 in Category B.  In addition, Category F rental income cannot recover VAT paid on overheads as is normally the case under Category B.

Local Lodging Renewal

Those who thought they had sorted out their Local Lodging requirements now have an important task to accomplish to avoid steep fines and unwanted attention from authorities. If Non-Residents do not plan to be in Portugal in December, they should arrange for their Fiscal Representative to report to the Câmara.  If no Fiscal Representative exists, this might be the chance to appoint one to handle such unforseen events.  Some Expatriate Services Companies offer Fiscal Representation at no extra charge with their Local Lodging package.  

The next option is to let your Property Manager handle the matter.  Unfortunately, many managers, while skilled in property matters, may be uncomfortable handling bureaucratic issues.  Finally, a friend or a neighbour might be kind enough to sort out the problem.

If you are still confused, there is still time to consult with an informed professional.  Given the potential fines, it is vital to get it right. With the countdown clock ticking away, the time to take action is at hand.

Dennis Swing Greene is Chairman and International Tax Consultant for euroFINESCO s.a.

www.eurofinesco.com




 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 10

Baja Bikes

Banner

Madeira Rural

Banner

Wanderreisen

Wanderreisen nach Madeira